Seite wählen

Über mich.

Wer Markt- und Qualitätsführerschaft ausbauen will, braucht das beste Team.

Ihre Vorteile im Überblick

Ihr Unternehmen ist Markt- oder Qualitätsführer in Medizintechnik und im Maschinen- und Anlagenbau, aber die Entwicklung dauert zu lang und Produktionskosten sind zu hoch?

Als Interim Manager mit dem Schwerpunkt Operations bin ich Ihr COO und Experte für profitables Wachstum und digitale Transformation in Entwicklung, Fertigung und Produktion.

9

Meine Vision: ein Best-in-class Ansatz und High Performance wird möglich durch Vertrauen.

9
Verbindliche Ergebnisse geben meinen Teams eine Perspektive und ein gemeinsames Ziel.
9
Seit über zwei Jahrzehnten erziele ich in mir anvertrauten Projekten profitables Wachstum als Ergebnis von kontinuierlicher Verbesserung und meiner Leadership Philosophie, die die Stärken der Gemeinschaft in den Vordergrund stellt.
Wer Markt- und Qualitätsführerschaft ausbauen will, braucht das beste Team.
Als Interim Manager und COO setze ich bewährte Management Methoden und Prozesse zur Steigerung der Exzellenz Ihrer operativen Einheit um, die für Ihre Kunden den Unterschied machen.

Dadurch erziele ich regelmäßige Wachstumsraten von 20 bis 30 % bei gleichzeitiger Ergebnisverbesserung durch Materialeinsparungen in sieben- bis achtstelliger Höhe und Effizienzsteigerung

„The Best Team wins“

Achim Dohl

Diplom-Ingenieur Mechatronik

Meine Intention

Was motiviert mich, warum stehe ich jeden Tag auf, was treibt mich an, was will ich für mich und andere erreichen:
Ich liebe es Dinge zu verbessern. Intrinsisch motiviert stelle ich mich in den Dienst der Sache und lasse unerwartet gute Ergebnisse wahr werden. Ich liebe es mit sinnstiftenden Inhalten zu beschäftigen und generiere Freude und Transparenz auf den Weg zu herausragenden Ergebnissen mit und für ein Team.

Mit 10 Jahren habe ich entschieden nicht in einen Fußballverein einzutreten und ich liebte es jeden Tag nach der Schule mit meinen Freunden zu kicken. Zusammen mit meinem besten Freund startete fast jeden Tag unsere „Tour de quartier“ nach der Schule, um alle Spieler persönlich abzuholen. Anstatt uns nur für den nächsten Tag zu verabreden, achtete ich darauf, dass die besten Spieler dabei waren und holte alle anderen Mitspieler, die Spaß am „Bolzen“ hatten ab, unabhängig wie gut diese spielen konnten. Ich gewährleistete das jedes Mal 10-12 Spieler den unbequemen Weg zur Fußballwiese liefen und im Team gemeinsam Spaß hatten.

9

Why. 

Mit meinem Ansatz „Make it happen with and for the team” wurde ich jedes Mal mit einem enormen Glücksgefühl beschenkt. Ich freute mich, wenn ich ab und zu ein Tor schießen konnte, viel mehr jedoch darüber, dass der Event in guter Qualität stattfand. Das führte dazu, dass wir viele Jahre auf einer Wiese Fußball gespielt habe und gemeinsame Erlebnisse teilen durften.

9

Will-Power und Ausdauer.

Mit 17 Jahren wurde ich Deutscher Meister im Tipp Kick und später auch zweimal Mannschaftsmeister in der Bundesliga. Zwei Jahre fast tägliches Training in einer Freizeitsport Nische, in der ich die Chance hatte zu zeigen, was ich mit Willenskraft und Ausdauer erreichen kann. Acht Jahre Bundesliga folgten, die meine starke intrinsische Motivation beflügelte.

9

Engagement und Zielsetzung

ch war 27 Jahre alt, als ich 120 Mitarbeiter in einem Werk führte und mit 29 Jahren das erste Mal Selbstständig. Mit 31 wurde ich Qualitätsleiter in einem Werk der amerikanischen Emerson Gruppe und für die Herstellung von Kompressoren für Klima und Kälteaggregate verantwortlich. Das Buch „Die ungenutzten Potentiale“ von Kiyoshi Suzaki, habe ich als Anleitung genommen, die japanischen Erkenntnisse und Vorgehensweisen auf dem Shopfloor, also in diesem Fall in der Montagehalle zu etablieren. Mit den Montagearbeitern und dem Teamlead genannt `Hopsi` wurde die innerbetriebliche Leckage-Rate bei Kompressoren mit 25 bar Betriebsdruck in wenigen Wochen halbiert. Das war der Beginn von Continuous Improvement, später kam Lean Management dazu. Nach vier Jahre war das Werk in Berlin der Award Winner innerhalb des US Konzerns Emerson und das produktivste Werke der Unternehmensgruppe.

Wie mache ich es

Wie hebt sich die Art meiner Ausführung von anderen ab:

Ich höre den Menschen unabhängig von der Hierarchieebene und generell bedingungslos zu und versuche jeden Tag zu lernen. Ich nutze Methoden des Lean Management, der Theory of Constraints und der Business Excellence von Vaillant (EFQM Award Finalist, Deutscher Preisträger 1999), um eine Kultur des Vertrauens und der Kompetenz in der Teamarbeit zu schaffen. Meine vielschichtige Erfahrung in der Medizintechnik und im Anlagen- und Maschinenbau aus den unterschiedlichsten Fachgebieten und Funktionen (Mechaniker, Projektingenieur, Disponent, Selbstständiger Unternehmer, Produktionsleiter, Qualitätsleiter, Leiter Business Excellence, Werkleiter, Geschäftsführer, Business Unit Leiter, Einkäufer, Lieferantenmanager, Betriebsleiter, Entwicklungsleiter, Chief Operation Officer) sind in der Kombination selten zu finden und bilden ein stabiles Fundament in der Umsetzung von Veränderungsmaßnahmen.
Was tue ich jeden Tag, um mein Warum zu erreichen:
Ich nehme mutige Herausforderungen an, bin sehr versiert eine erfolgversprechende und kompetente Basis für erfolgreiches Arbeiten in Teams rasch zu etablieren.

Nutze Teamarbeit, meine Will-Power und Ausdauer um im Idealfall jeden Tag ein Erfolgserlebnis, ein Sparkling Moment zu kreieren.

Viele solcher Tage führen zu nachhaltigen Verbesserungen wie Wachstum und steigern der Effektivität mit und für Menschen.

Das alles im Kontext des digitalen Wandels mit moderner Führung und Kommunikation mit strategischem Weitblick.

Ehrenamt

Neben meiner Familie und meinem Beruf gehört meine Leidenschaft der Kunst. Seit über 30 Jahren experimentiere ich mit Malgrund, Farbe und den verschiedensten Materialien.

Das Wort „Zurückgeben“ hat für mich eine starke Bedeutung. Ich bin dankbar für das was in meinem Leben geschieht und möchte mit MyCharityArt Menschen einladen Kinder in Notsituationen zu unterstützen.

Die Quarantäne Zeit in Argentinien habe ich genutzt, um MyCharityArt ins Leben zu rufen.

Über My Charity Art:

MyCharityArt versteigert experimentelle Alltagskunst die Freude ins Office und Home(office) bringt. MyCharityArt unterstützt zu 100 Prozent ehrenamtlich regionale Projekte zu Gunsten von Familien und insbesondere bedürftige Kinder.

Unsere Macher stellen Ihre Werke kostenfrei zur Verfügung und übernehmen auch den kostenfreien Versand innerhalb Deutschlands.

Achim Dohl Interim Solution
Geiersbergstraße 6
D-69469 Weinheim

Kontaktieren Sie mich jetzt!
Telefon:  +49 (0) 176 99 20 16 94
E-Mail:  adohl@interimsolution.net

Schreiben Sie mir

Zöfern Sie nicht, schreiben Sie mir eine Kontaktnachricht! Ich werde mich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

7 + 7 =